Der Flugzeugpark am Sonderlandeplatz Linkenheim

DG 500/22m (D-2200), Foto: U.Kühnapfel LS 4b (D-1626), Foto: U.Kühnapfel DG 101 (D-5642), Foto: U.Kühnapfel Cockpit ASK 21. Foto: U.Kühnapfel

Der Luftsportverein Linkenheim besitzt insgesamt sechs Flugzeuge, davon vier Segelflugzeuge, einen Motorsegler und ein Motorflugzeug. Alle Maschinen werden unter der Aufsicht ausgebildeter Werkstattleiter von Vereinsmitgliedern regelmäßig gründlich gewartet und bei Bedarf überholt.

Der technische Zustand der Flugzeuge wird jeweils nach Ablauf eines Betriebsjahres von einem Bauprüfer, der vom Luftfahrtbundesamt benannt ist, gründlich überprüft und abgenommen. Erst danach wird das Luftfahrzeug für ein weiters Betriebsjahr zugelassen. Hier geben wir eine Kurzbeschreibung der verschiedenen Flugzeugtypen.

Vereinsflugzeuge:

Typ Kennzeichen Baujahr Hersteller
ASK-21 D-8238 1994 Alexander Schleicher
LS 4b D-1626 1999 Rolladen Schneider
DG 101 Elan D-5642 1984 Glaser-Dirks, Elan
DG 500/22m D-2200 1990 DG Flugzeugbau, ELAN
HK 36 R Super-Dimona D-KCKC 1994 Hoffmann Aircraft (Diamond-Aircraft)
Robin DR400/180 D-EGHS 1971 Avions Pierre Robin

Die Segelflug-Grundschulung erfolgt auf der ASK-21. Nach dem ersten Alleinflug (A-Prüfung) erfolgt im weiteren Verlauf der Ausbildung der Umstieg auf die Einsitzertypen LS 4b, DG 101 und den Kunststoff-Doppelsitzer DG 500 (dabei Ablegen der B- und C-Prüfungen), mit der Vorbereitung auf die amtliche Prüfung zum Privatflugzeugführerschein für Segelflugzeuge (PPL-C).

Nach Erfüllung der Bedingungen zum "Silber-C" Leistungsabzeichen kann die Schulung auf dem Motorsegler Super-Dimona fortgesetzt werden (Ziel: PPL-B bzw. TMG).

Eine Ausbildung im Motorflug (PPL-A bzw. SEP) erfolgt in Linkenheim NICHT. Das Fliegen des Schleppflugzeugs (Robin DR40, D-EGHS) ist den eingeteilten Piloten mit Schleppberechtigung vorbehalten. Alle unsere Motorpiloten sind ausnahmslos ebenfalls auch aktive Segelflieger.

Neben unseren Vereinsmaschinen werden von unseren Mitgliedern noch verschiedene Privat-Segelflugzeuge am Flugplatz Linkenheim geflogen. Zu diesen Typen gehören beispielsweise: Bergfalke II, Standard Cirrus 16m, ASW 28, sowie Swift-S1 und Fox.


Unsere Flugzeugtypen näher vorgestellt:


ASK 21 (D - 8238)

Doppelsitziges Leistungs-Segelflugzeug in Kunststoffbauweise für Schulungs- und Übungsflüge, sowie für Segelkunstflug. Auf diesem Flugzeug erfolgt die Grundausbildung unserer Flugschüler.

Schul-Doppelsitzer ASK 21. Foto: U.Kühnapfel
Hersteller:Alexander Schleicher GmbH
Baujahr:1994
Spannweite: 17.0 m
Rumpflänge: 8.35 m
Leermasse: 360 kg
Max.Flugmasse: 600 kg
Wasserballast: -
Vmax:280 km/h
Beste Gleitzahl: 34 bei 90 km/h
Mehr Fotos:
Schul-Doppelsitzer ASK 21 beim Windenstart. Foto: U.Kühnapfel   Schul-Doppelsitzer ASK 21. Foto: N.Ochs   Cockpit ASK 21. Foto: U.Kühnapfel



DG 500/22m (D - 2200)

Doppelsitziges Leistungs-Segelflugzeug mit Einziehfahrwerk und Wölbklappen in Kunststoff- / Kohlefaserbauweise für Schulungs-, Übungsflüge und Streckensegelflug

DG 500/22m (D-2200), Foto: U.Kühnapfel
Hersteller:Glaser-Dirks / ELAN
Baujahr:1990
Spannweite: 22.0 m
Rumpflänge: 8.66 m
Leermasse: 445 kg
Max.Flugmasse: 750 kg
Wasserballast: 160 Liter
Vmax:270 km/h
Beste Gleitzahl: 47 bei 95 km/h
Mehr Fotos:
DG 500/22m (D-2200), Foto: N.Ochs



LS 4b (D - 1626)

Einsitziges Segelflugzeug in GFK-Bauweise mit Einziehfahrwerk für Schul-, Übungs- und Leistungsflüge.
Die LS 4 ist ein modernes und beliebtes Leistungsflugzeug der Standardklasse. Es ist leicht zu handhaben und besitzt sehr gute Flugleistungen.

LS 4b (D-1626), Foto: N.Ochs
Hersteller:Rolladen Schneider
Baujahr:1999
Spannweite: 15.0 m
Rumpflänge: 6.66 m
Leermasse: 238 kg
Max.Flugmasse: 472 kg
Wasserballast: 120 Liter
Vmax:270 km/h
Beste Gleitzahl: 40,5 bei 95 km/h
Mehr Fotos:
LS 4b (D-1626), Foto: U.Kühnapfel



DG 101 G Elan (D - 5642)

Einsitziges Segelflugzeug in glasfaserverstärkter Kunststoffbauweise (GFK-Schalen) für Übungs- und Leistungsflüge (Einziehfahrwerk). Hiermit wurden die längsten Streckenflüge im Luftsportverein auf Vereins-Einsitzern durchgeführt (mehr als 530 km als FAI-Dreieck).

DG 101 (D-5642), Foto: U.Kühnapfel
Hersteller:Glaser-Dirks / ELAN
Baujahr:1984
Spannweite: 15.0 m
Rumpflänge: 7.00 m
Leermasse: 230 kg
Max.Flugmasse: 418 kg
Wasserballast: 100 Liter
Vmax:260 km/h
Beste Gleitzahl: 39 bei 105 km/h
Mehr Fotos:



HK 36 R Super-Dimona (D - KCKC)

2-sitziger Touring-Motorsegler in glasfaserverstärkter Kunststoffbauweise (GFK-Schalen, Tiefdecker) für Schulung (z.B. Streckenflugeinweisung), Übungs- und Überlandflüge. Mit 80 PS Rotax-Motor, Verstellpropeller (elektr.), Long-Range-Tank (80 Liter) und Spornrad-Fahrwerk.
... ein Segelflugzeug mit "eingebauter" Thermik !

HK-36 Super-Dimona (D-KCKC), Foto: B.Klein
Super-Dimona auf dem Flughafen Stuttgart, Foto: V.Wandel
Hersteller:Hoffmann Aircraft (Diamond), Wiener-Neustadt (A)
Baujahr:1994
Werknr.:36394
Spannweite: 16.2 m
Rumpflänge: 7.22 m
Leermasse: 566.5 kg
Zuladung: 203.5 kg
Max.Flugmasse: 770 kg
Beste Gleitzahl: 28 (bei 105 km/h, Motor abgestellt)
Reisegeschw.:175 km/h
Mindestgeschw.:74 km/h
Manövergeschw.:210 km/h
Maximalgeschw.:261 km/h
Reichweite:bis 1000 km
Dienstgipfelhöhe:über 5000 m
Triebwerk: 4-Zyl. Rotax 912 A Boxermotor,
80 PS (Höchst- und Dauerleistung)
Verbrauch: 12-15 l/h Bleifrei-95 E5
im Reiseflug, bei 165-175 km/h
Mehr Fotos:



DR 400 / 180 R "Remorqueur" (D - EGHS)

4-sitziges Motorflugzeug (Tiefdecker) in Holzbauweise für den Segelflugzeugschlepp, Passagier- und Reiseflüge. Unsere Maschine hat eine Schleppseil-Einzugsvorrichtung und eine verbesserte, lärmreduzierte Schalldämpferanlage. Die "Remo" ist unser Arbeitspferd !

Schleppmaschine Robin DR400/180R (D-EGHS), Foto: U.Kühnapfel
Hersteller:Avions Pierre Robin,
Dijon / Frankreich
Baujahr:1973 (1988 generalüberholt)
Spannweite: 8.7 m
Rumpflänge: 7 m
Leermasse: 570 kg
Max.Flugmasse: 1000 kg
Vmax:305 km/h
Reisegeschw.:220 km/h (mit Schlepp-Propeller)
Reichweite:ca. 600 km
Triebwerk: 4-Zyl. Lycoming Boxer Motor, 180 PS
Geschwindigkeit im Schlepp: 110 - 145 km/h
Steigrate im Schlepp: 2.5 - 4.5 m/s